Springe zu Rezept Rezept drucken
Rezept ausprobiert?#Rezepte#vitalmesszentrum

Leinsamen-Chia-Hafer-Porridge

#lowcarb #frühstück #porridge #leinsamen #chia #zuckerfrei #lowcarbdiät #kohlenhydratereduziert

Die Low Carb Variante für deinen Haferbrei!

Also wenn ihr einmal Lust auf ein warmes, süßes Frühstück habt, und ihr gerne Grießkoch (Grießbrei) oder auch Porridge, dann solltet ihr dieses Rezept einmal probieren.

Mich hat bis jetzt immer die Menge an Hafer gewundert, was da so in den Rezepten empfohlen wird. Bis zu 4 bis 5 EL Haferflocken – da kommen schnell 20 – 30 g Kohlenhydrate zusammen. Und das ist nicht gerade Figur-freundlich. Auch wenn Hafer eine sehr gute Wirkung auf die Leber – eines unserer wichtigsten Stoffwechselorgane – hat. Denn Hafer hat einen hohen Anteil an Cholin. Und Cholin wird besonders bei Leberschwäche und auch Fettleber empfohlen.

Mit dieser Kohlenhydrate-reduzierten Variante, fühle ich mich gut satt und wohl. Und durch die Leinsamen und Chiasamen kommen jede Menge gute Fette und Ballaststoffe dazu. Entstanden ist es, als ich ein Rezept aus dem Internet ausprobieren wollte. Ich habe festgestellt, dass mir dazu die Kokosflocken fehlen. Also habe ich mir gedacht, was kann ich denn stattdessen verwenden. Und so habe ich das Rezept kurzerhand umgewandelt.

Ich verwende für dieses Rezept Haferkleie – also nicht Haferflocken. Diese haben den Vorteil, dass sie sehr schnell anziehen und schon mit wenig, diese breiige Konsistenz erreicht wird, welche ein Porridge eben ausmacht. Dadurch spare ich sozusagen Hafer und damit Kohlenhydrate ein. Du kannst aber auch normale Haferflocken nehmen, musst es aber dann eventuell länger köcheln lassen. Für dieses Porridge habe ich 1 EL Haferkleie verwendet. Das ist nicht viel. Jetzt ist es eine Low Carb Variante von einem Porridge. Und es strotzt nur so voller Ballaststoffe und guter Fette 😊

Wenn du den Apfel weglässt, dann kannst du dieses Rezept auch bei einer ketogenen Ernährung einsetzen.

Der Vorteil dieses Rezeptes: es geht ganz schnell.
Kochzeit: ca. 5 Minuten                Wartezeit: ca. 5 Minuten    Also in 10 Minuten auf dem Tisch. Und dann genießen.

Warmes Frühstück in der TCM

Wenn das Wetter draußen kalt und feucht, da habe ich schon mal Lust auf ein schönes warmes Frühstück. Auch die TCM empfiehlt, vor allem in der kalten Jahreszeit, zur Stärkung der „Mitte“, ein warmes Frühstück zu essen. Und wenn du zu jenen gehörst, denen ständig eher kalt ist, dann ist das auch eine tolle Lösung. Denn vor allem bei YANG(Energie)-Mangel ist ein warmes Frühstück wichtig.

Wirkung nach TCM

Thermik: kühlend
Geschmack: süß

Den Darm befeuchten und die Verdauung fördern, das YIN und die Säfte stützend. Die „Mitte“ stärkend.

Guten Appetit.

Hafer-Leinsamen-Chia-Porridge

Low Carb Haferbrei für ein warmes Frühstück
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Ziehen lassen: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Gericht: Frühstück
Keyword: Glutenfrei, Histaminarm, LowCarb, vegan
Thermik: kühlend, neutral
TCM_Funktionskreis: DI, LU, NI
Portionen: 1
Kalorien: 335kcal

Zutaten

Anleitungen

  • Die Chiasamen und wenn du ganze Leinsamen hast, diese in einer Mühle (Kaffeemühle, Mixer, etc.) mahlen.  
  • In einem Topf den Pflanzendrink geben, 1 EL Haferkleie und den Birkenzucker dazu geben und kurz aufkochen.
  • In der Zwischenzeit den ½ Apfel klein schneiden und die Heidelbeeren waschen. Den Brei vom Herd wegziehen, den Apfel und die Chiasamen und Leinsamen dazugeben. Ca. 5 Minuten ziehen lassen.
  • Mit den Heidelbeeren und mit Mandeln oder Nüssen toppen. Macht so richtig satt und zufrieden! Guten Appetit.

Notizen

TIPP: Wenn du das Porridge für eine ketogene Diät verwenden möchtest, dann lasse einfach den Apfel weg.

Nährwerte

Serving: 1Portion | Kalorien: 335kcal | Kohlenhydrate: 32g | Eiweiss: 11g | Fett: 18g | Ungesättigte Fette: 14g | Ballaststoffe: 14g
Rezept ausprobiert?Wie hat es dir geschmeckt? lass es uns wissen!

Hinweis: Für die Keto ist dieses Rezept nur bedingt einsetzbar – da müsstest du den Apfel weglassen. Auch wenn du mal Lust darauf hast, es am Abend zu essen. Denn am Abend sollten die Kohlenhydrate sehr reduziert sein – zumindest wenn du abnehmen willst.