Cremiger Apfel-Topfenkuchen

Low Carb – Glutenfrei – Zuckerfrei

Mürbteig-Kuchen ohne Mehl

Wenn ich an meine Kindheit denke, dann erinnere ich mich gerne an den Topfenkuchen meiner Mutter. Schon damals hat sie diesen mit einem Mürbteig gemacht, gefüllt mit einer Topfenmasse gebacken. Und zur Nachmittagsjause am Sonntag, wenn Besuch da war, gab es den Topfen(Quark)kuchen manchmal. Das Rezept hat mir meine Mutter in zwei handgeschriebenen Heften vererbt. Und wann auch immer ich einen Topfenkuchen mache, denke ich an sie.

Jetzt, wo ich mich mit Low Carb Rezepten beschäftige, ist dieses Rezept auch wieder aktuell. Nur statt Zucker, verwende ich hier alternative Süßungsmittel, wie Erythrit oder Xylit oder auch Stevia. Und den Mürbteig mache ich aus Mandelmehl statt Weizenmehl. Der Mürbteig schmeckt fast wie ein normaler Mürbteig. Wenn du mit Nüssen ein Problem hast, dann könntest du Mandelmehl auch durch Aprikosenmehl ersetzen.

Topfen und Apfel – eine tolle Kombination

Im Keller sind noch ein paar Äpfel. Die müssen weg. Apfelkuchen? Mmhh … na warum nicht Apfel mit Topfen (Quark) kombinieren? Schmeckt lecker. Und der Topfenkuchen einmal anders. Äpfel liefern dazu noch ein paar Vitamine. Und der Kuchen wirkt erfrischender. Gerade auch für heiße Tage, eine optimale Süßspeise. Durch den Apfel ist der Kuchen allerdings nicht mehr keto, also für die ketogene Ernährung geeignet. Ohne Äpfel sehr wohl.

Rezept drucken

Apfel-Topfenkuchen Low Carb

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Low Carb - zuckerfrei - cremig. Der Mürbteig ist allerdings für Backanfänger nicht ganz so leicht. Da empfehle ich mit einem Rührteig zu beginnen. Wenn es nicht unbedingt ganz Low Carb sein soll, dann kannst du auch ein paar Rosinen untermischen ;-)
Kalorien pro Portion:236kcal
Protein:15,5g
Fett:14,6g
Kohlenhydrate:10,3g
gesättigte Fettsäuren:7,53g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren:4,3g
Cholesterin:102mg
Natrium:31mg
Kalium:87mg
Menüart:Mehlspeise
Thermik:kühlend, neutral
Element:Erde
Geschmacksrichtungen:sauer, süß
Portionen
Stück
Vorbereitungszeit:30 Minuten
Kochzeit:70 Minuten

Zutaten

Für die Fülle
Rezept drucken

Apfel-Topfenkuchen Low Carb

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Low Carb - zuckerfrei - cremig. Der Mürbteig ist allerdings für Backanfänger nicht ganz so leicht. Da empfehle ich mit einem Rührteig zu beginnen. Wenn es nicht unbedingt ganz Low Carb sein soll, dann kannst du auch ein paar Rosinen untermischen ;-)
Kalorien pro Portion:236kcal
Protein:15,5g
Fett:14,6g
Kohlenhydrate:10,3g
gesättigte Fettsäuren:7,53g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren:4,3g
Cholesterin:102mg
Natrium:31mg
Kalium:87mg
Menüart:Mehlspeise
Thermik:kühlend, neutral
Element:Erde
Geschmacksrichtungen:sauer, süß
Portionen
Stück
Vorbereitungszeit:30 Minuten
Kochzeit:70 Minuten

Zutaten

Für die Fülle

Anleitungen

Vorbereitung
  1. Die Äpfel schälen und mit einem Gurkenhobel in feine Scheiben schneiden. Von der Zitrone ein paar Zesten abreiben. Mit dem Saft der Zitrone die Äpfel marinieren und auf die Seite stellen. Das Backrohr auf 170 Grad Ober/Unterhitze aufheizen. Eine runde Backform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Kokosfett einstreichen.
Boden
  1. Das Mandelmehl abwiegen. Die Butter abwiegen und mit einem Messer in kleine Stücke schneiden. Mit dem Mandelmehl mischen. In die Mitte ein Ei geben. Immer mit dem Messer von außen nach innen den Teig mischen. Mit den Händen solange kneten und dabei die Mehlmasse aufnehmen, bis alles zu einem Teig verarbeitet ist.
    Mürbteig
  2. Den Teig in die Form geben und mit den Händen solange drücken und schieben, bis die Form ausgelegt ist. Auch einen kleine Erhöhung an der Seite. Mit einer Gabel ein paar mal einstechen.
Füllung
  1. Für die Füllung - 5 Eier trennen. Das Eiklar mit einer Prise Salz zu einem steifen Schnell schlagen. Auf die Seite stellen. In einem Rührtopf die Eidotter, Zitronenzesten mit dem Topfen und Rahm vermischen. Mit Süßungsmittel abschmecken. Eventuell mit Stevia-Flüssig nachsüßen. Das Mandelmehl untermischen. Dann die Äpfel dazu geben. Am Schluß, den Eischnee vorsichtig unterheben.
    Topfen-Apfel-Füllung
  2. Die Füllung zum Boden in die Form gießen. Insgesamt ca. 70 Minuten bei 170 Grad Ober/Unterhitze backen. Nach ungefähr 30 Minuten (bitte kontrollieren, dass der Kuchen nicht zu dunkel wird) den Kuchen mit einer Alufolie abdecken. Er sollte jetzt eine schöne Farbe haben. Und fertig backen. Auskühlen lassen. Aus der Form nehmen. Lass es dir schmecken.