Energyballs mit Matcha zuckerfrei

Dieses Rezept habe ich entwickelt, weil ich für meine Anti-Krebs-Ernährung noch etwas Süßes gebraucht habe. Süß aber eben keine Kohlenhydrate. Und wenn möglich auch noch mit gesunden Zutaten. Und da Grüntee ein wichtiges Anti-Krebs-Lebensmittel ist, habe ich mich hier für Matcha entschieden. In Kombination mit Mandeln und einen Hauch Zitrone, eine gelungene Variante von Energy-Balls. Und komplett zuckerfrei – und damit sehr gut für die Low Carb und sogar Ketogene Ernährung geeignet.

Grüntee – das Anti-Krebs-Superfood

Grüntee besitzt einen hohen Anteil gesunder sekundärer Pflanzenstoffe.  Diese wirken antioxidativ und daher Immun-Stärkend. In der TCM (traditionellen chinesischen Medizin), wird Grüntee schon seit Jahrhunderten als Heilmittel eingesetzt. Die Verwendung von Matcha Pulver macht es leicht, die hochwertigen Wirkstoffe in das Essen einzubauen. Hier verwenden wir es, um die Energyballs mit Matcha (Grüntee) aufzuwerten.

In einer Anti-Krebs-Ernährung solltest du Grüntee täglich zu dir nehmen. Entweder als Tee oder eben als Pulver. Wichtig ist es, ein hochwertiges, Bio-Matcha-Pulver zu verwenden. Generell ist die Qualität ausschlaggebend, ob die Wirkung auch wirklich gegeben ist. Spare also hier nicht am falschen Platz.

TCM-Zuordnung:

kühlt, transformiert Schleim, leitet toxische Hitze aus, stärkt die Mitte

In der TCM wird dem Grüntee eine kühlende, entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. In diesem Rezept wird die kühlende Wirkung noch durch die Zugabe von Zitronensaft verstärkt.
Element: die grüne Farbe stärkt das Element HOLZ (GA/LE), durch die Säure des Zitronensaftes wird das noch verstärkt. YIN stärkend – Säfte aufbauend.

 

Energyballs mit Matcha
Rezept drucken

Energyballs mit Matcha

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Energy-Balls eignen sich hervorragend für das kleine Süße zwischendurch. Und wenn du eben Energie brauchst. Doch strotzen die meisten Rezepte von Zucker. Und auf Zucker wollen wir hier gänzlich verzichten. Denn wir wollen "gesunde" Süße. Ohne Reue. Und mit wertvollen Zutaten für mehr Energie und Wohlbefinden.
Kalorien pro Portion:64kcal
Protein:1,9g
Fett:5,67g
Kohlenhydrate:0,8g
Natrium:52mg
Kalium:0,01mg
Ballaststoffe:1,26g
Kalium:0,003%
Eisen:0,003%
Thermik:kühlend, neutral
Element:Erde
Geschmacksrichtungen:süß
Low Carb und ketogene Diät:Anti-Krebs-Ernährung
Portionen
Stück
Vorbereitungszeit:20 Minuten
Passive Zeit:20 Minuten

Zutaten

Energyballs mit Matcha
Rezept drucken

Energyballs mit Matcha

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Energy-Balls eignen sich hervorragend für das kleine Süße zwischendurch. Und wenn du eben Energie brauchst. Doch strotzen die meisten Rezepte von Zucker. Und auf Zucker wollen wir hier gänzlich verzichten. Denn wir wollen "gesunde" Süße. Ohne Reue. Und mit wertvollen Zutaten für mehr Energie und Wohlbefinden.
Kalorien pro Portion:64kcal
Protein:1,9g
Fett:5,67g
Kohlenhydrate:0,8g
Natrium:52mg
Kalium:0,01mg
Ballaststoffe:1,26g
Kalium:0,003%
Eisen:0,003%
Thermik:kühlend, neutral
Element:Erde
Geschmacksrichtungen:süß
Low Carb und ketogene Diät:Anti-Krebs-Ernährung
Portionen
Stück
Vorbereitungszeit:20 Minuten
Passive Zeit:20 Minuten

Zutaten

Anleitungen

  1. Die Kokosraspel und das Mandelmehl gut mischen, dann das Matcha-Pulver, die Zitronenschale dazugeben. Am Schluss den Zitronensaft, den Sirup und das Kokosöl zugeben und gut durchmischen.
  2. Ca, 15 – 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Masse anzieht. Kugeln formen. Wer will, rollt die Kugeln in Kokosraspel oder Chiasamen.