Springe zu Rezept Rezept drucken
Rezept ausprobiert?#Rezepte#vitalmesszentrum

Sesammilch – die Milchalternative für Geist und Seele

Pflanzenmilch – Low Carb – Keto – Laktosefrei

Sesam spielt in der Low Carb und ketogenen Küche eine wichtige Rolle. Mit nur 23 g Kohlenhydrate pro 100 g wird Sesam in kleinen Mengen in Brote, Gebäck und Low Carb Breis gemischt. Aber auch als laktosefreie Alternative zu Milch, ist Sesam eine Wohltat für Körper und Seele. Denn Sesam hat in der TCM eine wärmende Wirkung und ist dem süßen Geschmack zu geordnet. Damit stärkt sie unsere „Mitte“ – den Funktionskreis Milz/Magen. Und sie macht uns zufrieden und satt. Und wenn du dann noch ein paar Gewürze wie Kardamom oder Zimt oder Kakao dazu fügst, dann hast du eine wunderbare Milchalternative für dein Frühstück oder auch schon mal für Zwischendurch.

Wenn du schwarzen Sesam verwendest, dann unterstützt die Sesammilch speziell den Funktionskreis Niere aber auch den Funktionskreis Leber. Es stärkt das Nieren-YIN und Jing. Das ist besonders wichtig, da hier unsere Energiereserven zugeordnet werden.

Aber auch westlich strotzt Sesam nur so von wertvollen Inhaltsstoffen. Ein hoher Proteingehalt, Calcium, Magnesium, Kupfer, Eisen und Zink. Und nicht zu vergessen, die B-Vitamine, welche uns bei Stress besonders helfen. Daher wirkt Sesammilch beruhigend. Ohne Zucker, auch schon mal für den Abend vor dem Schlafengehen geeignet.

Sesam und Nahrungsmittelunverträglichkeiten?

Sesam gehört zu den Samen und ist kein Getreide. Daher ist es glutenfrei. Wenn du an einer Zöliakie leidest, dann achte bitte darauf, dass es auf der Verpackung auch als „glutenfrei“ definiert wird. Da es sonst kontaminiert sein könnte.

Sesam wird von den meisten Menschen vertragen. Daher ist Sesammilch eine interessante Variante, wenn du einen empfindlichen Magen hast und Kuhmilch nicht verträgst. Oder wenn du einfach auf tierische Milch verzichten möchtest. Der Geschmack ist nussig, angenehm.

Verwendung von Sesammilch

Du kannst die Sesammilch einfach so trinken – oder dir einen Shake machen, sie in dein Müsli mischen oder einen „Milch“-reis daraus zaubern. Probiere es einfach aus. Vielleicht hast du ja noch ein paar gute Ideen. Ich würde mich über deine Idee sehr freuen. :-)

Sesammilch - die Milchalternative für Geist und Seele

Sesammilch selber machen - nichts einfacher als das! Wenn du keinen Mixer hast, dann verwende einfach fertiges Tahin (Sesampaste). Ansonsten ran an den Mixer! Auch hier bitte die Sesamsamen über Nacht vorher einweichen. Das reduziert die Anti-Nährstoffe, macht sie noch verträglicher und sämiger.
Vorbereitungszeit: 8 Stunden
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 8 Stunden 5 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 283kcal

Zutaten

  • 50 g Sesam schwarz oder hell
  • 0,5 l Wasser (W) am besten gefiltert
  • 1 Prise Salz (W)
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Zimt (E) oder Kardamon (M)

Anleitungen

  • Um die Verarbeitung leichter und sämiger zu machen, empfiehlt es sich, die Sesamsamen über Nacht in Wasser einzuweichen. Unter fließendem Wasser abspülen.
  • Mit dem Wasser, Salz, den Gewürzen in einen Standmixer geben und fein mixen, Je nach Mixer dauert das ein paar Minuten.
  • Durch eine feines Sieb drücken oder durch einen Nussmilchbeutel.

Notizen

Tipp: in einer Glasflasche im Kühlschrank hält sich die Sesammilch einige Tage. Einfach bei Bedarf kurz anwärmen oder kalt (aber nicht direkt aus dem Kühlschrank) trinken!

Nährwerte

Kalorien: 283kcal | Kohlenhydrate: 9g | Eiweiss: 10g | Fett: 22g | Ungesättigte Fette: 2g | Mehrfach ungesättigt: 10g | Natrium: 12mg | Potassium: 129mg
Rezept ausprobiert?Wie hat es dir geschmeckt? lass es uns wissen!