Springe zu Rezept Rezept drucken
Rezept ausprobiert?#Rezepte#vitalmesszentrum

Gemüsekraftsuppe

Grundrezept für eine pflanzliche Basissuppe

Rezept von Karola B Schneider aus dem Buch „Kraftsuppen nach der Chinesischen Heilkunde“ – abgewandelt von Angelika Kreuzer

Hier findest du ein Basisrezept für eine nahrhafte, neutrale Gemüsebrühe. Grundsätzlich kannst du hier jedes Gemüse oder eben auch Gemüsereste verwenden.
Zur Kraftsuppe wird diese Suppe, durch die Zugabe aller Elemente, die entsprechenden Gewürze und die lange Kochzeit.

Als Basissuppe kochst du die Zutaten möglichst gut aus. Bei einer Gemüse-Kraftsuppe reichen 1,5 bis 2 Stunden. Wenn du es auf sehr geringer Stufe langsam köcheln lässt, kann die Suppe auch bis zu 4 Stunden gekocht werden. Das Gemüse selbst, isst du nicht. Die abgeseihte klare Suppe kannst du mit einer Einlage essen. Oder du verwendet die Suppe als Basis für andere Suppen oder Gerichte. Als Suppeneinlage nimmst du kurz mit gekochte Gemüsestreifen, Ei, Nudeln oder auch gekochte Getreidekörner oder Bohnen. Und frische Kräuter kannst du nach Belieben verwenden. Hier empfehle ich dir besonders Petersilie, Liebstöckel oder auch Schnittlauch.

Die Thermik verändern

Generell ist eine Gemüsesuppe weniger wärmend als eine Fleischsuppe. Wenn dir eher kalt ist, dann gibst du in die Suppe entsprechend wärmende oder eben heiße Gewürze dazu.
Dazu gehören Gewürze wie Ingwer, Zwiebel, Knoblauch, Wacholder, Sternanis, Chili, schwarzer Pfeffer, Kurkuma oder auch Piment.

Neigst du eher zu Hitze oder sogar Hitzewallungen (das wird in der TCM als leere Hitze bezeichnet), dann nimm nur wenig von den wärmenden Gewürzen.
Gib statt dessen Algen (Nori, Dulse, etc.), mehr Stangensellerie, 1 Tomate, Miso oder auch ein paar schwarze Bohnen in die Kraftsuppe.

TCM Wirkung:

Temperatur: neutral/wärmend
Geschmack: alle Geschmäcker/alle Elemente
Ist für alle Konstitutionstypen geeignet. Durch das Kochen wird besonders das YIN gestärkt.

Grundrezept: Gemüsekraftsuppe

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden 30 Minuten
Gericht: Kraftsuppe
Keyword: Glutenfrei, Ketogen, LowCarb, TCM_Diätethik, vegan, vegetarisch
Thermik: neutral, wärmend
TCM_Funktionskreis: MA, MI, NI
Geschmack: bitter (F), salzig (W), sauer (H), scharf (M), süß (E)
Portionen: 4 Liter Brühe

Zutaten

  • 5 Liter Wasser (W)
  • 5 Lorbeerblätter (F)
  • 1 Sellerieknolle (E)
  • 1 Kohlrabi (M)
  • 1 Stängel Stangensellerie (M)
  • 3-4 TL Salz (W)
  • 2 Bund Petersilie (H)
  • 3 Karotten (E)
  • 3 Pastinaken (E)
  • 2 Zwiebeln (M) mit Schale
  • 1 Stängel Liebstöckel (M)
  • 3-4 getrocknete Shiitakepilze (W)

Anleitungen

  • Wasser zum Kochen bringen. Lorbeer, Karotten, (Pastinaken), Sellerie, Zwiebel, Kohlrabi, Liebstöckel, Shiitakepilze und Salz hinzugeben. Alles 1,5 bis 2 Stunden köcheln lassen. Abseihen und das ausgekochte Gemüse wegwerfen (Bio-Müll).
  • Die Brühe ist eine wunderbare Suppengrundlage und kann gut aufbewahrt werden. Dazu die heiße Suppe in saubere Gläser füllen, gut schließen und kurz auf den Kopf stellen. Es entsteht ein Vakuum.
    Gekühlt mehrere Tage haltbar.
Rezept ausprobiert?Wie hat es dir geschmeckt? lass es uns wissen!