Anti-Krebs-Ernährung gesunde ketogene Ernährung

Krebszellen lieben Zucker – Patienten brauchen Fett – Gezielt für mehr Kraft und Lebensqualität bei Krebserkrankungen

Anti-Krebs-Ernährung – was ist das?

Low Carb | Ketogen | Anti-Krebs-Ernährung | Ernährung bei Krebs| Fruchtzucker | Fruchtzuckerintoleranz | Zuckermalabsorbtion| Diabetes| Gesunde Süße|  Zuckerfrei| Zuckerersatz| Gewichtsreduktion | Diät

Gesundheitsfördernde Ernährung – Ketogene Ernährung

Anti-Krebs-Ernährung, ketogene Ernährung? Du hast noch nie davon gehört? Ja, das ist möglich. Auch ich habe mich erst damit näher auseinandergesetzt, als ich persönlich von einer Krebserkrankung betroffen war. Du liest richtig. Auch mir wurde im Jahr 2018 eine Krebsdiagnose gestellt.

Gefühlt habe ich es wohl schon früher. Bei meiner Ausbildung zur TCM-Ernährungsberaterin, gab es einen Teil, welcher sich mit “gesundheitsfördernder Ernährung” auseinandergesetzt hat. Dabei wurde ich zum ersten Mal konkret und umfassend mit der sogenannten “ketogenen Ernährung” konfrontiert. Das hat mich sehr beeindruckt. Und schon aus dem Gefühl heraus, dass etwas mit mir nicht in Ordnung ist, habe ich mich sehr damit befasst und meine Ernährung entsprechend umgestellt.

Abgesehen, dass ich dadurch ganz einfach 10 Kilo abgenommen habe und so mein optimales Normalgewicht erreicht habe. Ich fühlte mich eindeutig wohler, energiegeladener und fitter. Als dann die Diagnose “Brustkrebs” gestellt wurde, hatte ich meinen Körper optimal für Therapie vorbereitet. Die Chemotherapie schlug sofort positiv an.

Anti-Krebs-Ernährung und Medizin

Zuerst einmal: die Anti-Krebs-Ernährung ist KEINE Therapie oder ein Heilmittel, um Krebs zu bekämpfen. Aber – durch eine Krebs-Adaptiere Ernährung kannst du deine Therapie positiv unterstützen – Nebenwirkungen reduzieren – dein Immunsystem stärken und präventiv das Risiko von Metastasen reduzieren. Das ist doch fantastisch, findest du nicht?

Wenn du jetzt sagst, mein Arzt hat mir das nicht erklärt. Ich soll essen, was mir Spaß macht. Nun, dazu kann ich nur sagen, dass leider auch das Wissen um den Wert einer Krebs-Adaptieren Ernährung während, vor und nach einer Krebserkrankung, leider noch sehr wenig in der Medizin vertreten ist. Obwohl immer mehr Ärzte sich auch mit diesem Thema befassen. Aber mir sind auch schon Ernährungsberater begegnet, welche sich damit auskennen und auch in der Praxis einsetzen.

Es ist nur nicht “wissenschaftlich bewiesen” – was auch immer das heißen soll. Tatsache ist, dass es in der Zwischenzeit wohl viele Fälle gibt, wo “ketogene Anti-Krebs-Ernährung” sich positiv auf den Verlauf der Krankheit ausgewirkt hat. Das diese nicht statistisch erfasst werden, liegt auf der Hand. Den es liegt in der Selbstverantwortung jedes einzelnen. Du entscheidest, ob du deine Ernährung zum Wohle deiner Gesundheit einsetzen möchtest! Aber es gibt auch schon Erfahrung-Studien zu diesem Thema. Inwieweit das die Einstellung der Medizin in den nächsten Jahren beeinflussen wird, sei dahin gestellt.

Und versteht man jetzt unter Anti-Krebs-Ernährung

Bei der Anti-Krebs-Ernährung handelt es sich um eine gesunde Form der “ketogenen Ernährung“.  Bei der ketogenen Ernährung werden sogenannte “Ketone”, das sind Fette, zur Energiegewinnung herangezogen. Der Energie-Stoffwechsel befindet sich in der sogenannten Ketose. Im Gegensatz zur üblichen Energiegewinnung aus Glukose, also aus Zucker. Und da ALLE Kohlenhydrate im Körper zu Zucker umgewandelt werden, handelt es sich bei der “ketogenen Ernährung” um eine sehr stark Kohlenhydrate-reduzierte Ernährungsform.

Der Grund dafür ist, dass Krebszellen diesen Weg der Energiegewinnung nicht nutzen können. Das schwächt also die Krebszellen – vereinfacht gesagt.

Die “Anti-Krebs-Ernährung” steht jedoch im Gegensatz zu der oft im Internet propagierten Ketogenen Ernährung. Dort wird sehr oft fast nur Fleisch, also Eiweiß gegessen. Dabei handelt es sich NICHT um eine Ernährungsform, welche als “Krebs-hemmend” bezeichnet werden kann. Im Gegenteil, erlaube ich mir, zu behaupten. Und diese Ernährungsform wird hauptsächlich zur Gewichtsreduktion eingesetzt.

Wenn du die ketogene Anti-Krebs-Ernährung für dich einsetzen möchtest, dann spielen hochwertige Anti-Krebs-Lebensmittel genauso eine Rolle, wie “gute Fette”. Einerseits, weil du damit Entzündungen reduzieren kannst. Und  andererseits, die sogenannten Antioxidantien  hier eine wichtige Rolle spielen. Denn sogenannte “Anti-Krebs-Lebensmittel” haben einen sehr hohen Anteil an sogenannten sekundären Pflanzenstoffen. Diese werden als krebs- und entzündungshemmend eingestuft. Und diese Pflanzenstoffe kommen nun mal ausschließlich in Pflanzen vor.

Gewicht halten – Gewicht reduzieren und zunehmen

Außerdem ist das Ziel der ketogenen “Anti-Krebs-Ernährung” nicht die Gewichtsreduktion. Je nach deinem Gesundheitszustand, kannst du damit Gewicht gehalten, Gewicht reduzieren oder aber auch zunehmen. Denn hier achtest du sehr auf die richtige und ausreichende Zufuhr von Kalorien. Und diese Kalorien bestehen in dieser Ernährungsform hauptsächlich aus “Fett”. Du hast richtig gehört.

Wenn du mehr darüber wissen willst, oder eine kompetente Beratung suchst, dann nutze mein Angebot zur Ernährungsberatung nach TCM. Ich verbinde hier das alte Wissen aus der TCM mit dem aktuellen Wissen zur ketogenen Ernährung.

Zum Beratungsangebot

Buchtipp

Du willst dich näher mit dem Thema “Anti-Krebs-Ernährung” auseinandersetzen? Du möchtest gerne ein kompetentes Buch dazu lesen?
Dann empfehle ich dir diese Bücher. Sie liefern dir umfassende Informationen zu aktuellen Studien, erklärt die Zusammenhänge und liefert ein umfassendes Grundwissen, für eine erfolgreiche Anti-Krebs-Ernährung.

 Jetzt bestellen <