Kurkuma Brot

Low Carb Rezepte – Ketogenes Rezept – Kohlenhydratearmes Brot – Glutenfrei – Hefefrei – Milchfrei – Getreidefrei – histaminarm – Anti-Krebs-Diät – einfaches Rezept – schnell

Das goldene Brot – gesund und lecker!

Inspiriert hat mich staupitopia-zuckerfrei.de – ein toller Block mit vielen interessanten Rezepten und Infos

Brot mit Kurkuma – ganz ohne Mehl, Zucker und Kohlenhydrate. Ein Brot, welches gut schmeckt und auch noch gesund ist. Und für meine Anti-Krebs-Ernährung auch geeignet ist. Hier habe ich es gefunden. Das “Goldene Brot” – Kurkuma-Brot. Und vielleicht möchtest du es auch einmal ausprobieren. Es schmeckt ein bisschen süßlich, obwohl hier nirgends Zucker darin ist. Im Gegenteil: das  Brot eignet sich hervorragend auch für die Low Carb und sogar ketogene Diät. Ich denke, dass einfach die Goldleinsamen und die Mandeln – welche ja in der TCM (traditionelle chinesischen Medizin) als süß gelten, den Geschmack geben. Das gibt uns ein gutes Gefühl und macht uns satt und zufrieden.

Die Konsistenz ist ein bisschen Kuchen-ähnlich. Dafür kommt es ganz ohne Hefe aus. Verwende für dieses Rezept bitte immer gemahlene Mandeln. Ich habe einfach die gemahlenen Mandeln aus der Backabteilung, welche du in jedem Kaufhaus findest, genommen. Alternativ kannst du es auch mal mit gemahlenen Nüssen zum Beispiel Walnüssen oder Haselnüssen, probieren. Bitte kein entöltes Mandelmehl. Denn dann wird das Brot zu fest und zäh.

Als Bindemittel, zusätzlich zu den Eiern wird hier Xanthan verwendet. Du kannst dieses durch Guarkernmehl oder durch 1,5 Mal so viel Johannisbrotkernmehl oder 1/2 Konjakmehl ersetzen. Was du gerade zur Hand hast.

Vorteil: dieses Brot ist ganz einfach und daher auch für Backanfänger gut geeignet.

Kurkuma – die gesunde Würze

Die gelbe Farbe bekommt es dann durch Kurkuma. Kurkuma ist ein Gewürz, worüber schon sehr viel geschrieben wurde. Es ist ein wichtiger Bestandteil fast aller asiatischen Gewürzmischungen. So wie zum Beispiel Curry.

Kurkuma – oder auch Gelbwurz genannt – wird in der westlichen Ernährung, immer beliebter. Angefangen von Currys, Süßspeisen oder eben auch “goldener Milch”. Kurkuma sagt man nach, dass es Entzündungen hemmt. In der Krebsernährung hat Kurkuma einen hohen Stellenwert. Dabei sollte es in Kombination mit schwarzem Pfeffer gegessen werden. Denn dadurch wird die Bioverfügbarkeit der wirksamen Pflanzenstoffe, in diesem Fall Curcumin, um ein vielfaches erhöht. Deshalb habe ich auch in mein Brotrezept eine Prise schwarzen Pfeffer gegeben.

TCM-Zuordnung für Kurkuma *

Kurkuma – Curcuma xanthorrhiza – wird in der TCM als wärmend, trocknend, Hitze eliminierend eingestuft. Der Geschmack ist scharf, leicht bitter, aromatisch. Kurkuma wird den Funktionskreisen: Leber/Galle, Herz, Milz/Magen und Lunge/Darm und den Uterus zugeordnet. Wirkt also in fast allen Funktionskreisen. Die Farbe Gelb stärkt besonders den Magen/Milz-Bereich. Aber es wird auch eine Blut stärkende und bewegende Wirkung beschrieben. Die trocknende Wirkung lässt sich gut bei Schleim und zuviel Nässe einsetzen. Daher ist Kurkuma auch gut bei Durchfallerkrankungen, Wassereinlagerungen und alle Schleim-Erkrankungen. Auf den Geist, soll Kurkuma eine beruhigende Wirkung ausüben.

*https://www.therapeutika.ch/Curcuma+xanthorrhiza

 

 

 

Kurkuma_Brot
Rezept drucken

Low Carb Kurkuma Brot

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Dieses Rezept ist einfach und auch für Anfänger geeignet. Und es kommt ganz ohne Milchprodukte aus - ist daher laktosefrei aber auch bei Milch-Eiweiss-Unverträglichkeit. Hefefrei.
Kalorien pro Portion:208kcal
Protein:7,1g
Fett:16,3g
Kohlenhydrate:7,1g
gesättigte Fettsäuren:5,15g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren:10,2g
Cholesterin:15mg
Natrium:148mg
Kalium:334mg
Ballaststoffe:3,74g
Zucker:6,38g
Thermik:neutral, wärmend
Element:Erde, Metall
Geschmacksrichtungen:aromatisch, scharf, süß
Low Carb und ketogene Diät:Anti-Krebs-Ernährung
Portionen
Scheiben
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Kochzeit:60 Minuten

Zutaten

Kurkuma_Brot
Rezept drucken

Low Carb Kurkuma Brot

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Dieses Rezept ist einfach und auch für Anfänger geeignet. Und es kommt ganz ohne Milchprodukte aus - ist daher laktosefrei aber auch bei Milch-Eiweiss-Unverträglichkeit. Hefefrei.
Kalorien pro Portion:208kcal
Protein:7,1g
Fett:16,3g
Kohlenhydrate:7,1g
gesättigte Fettsäuren:5,15g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren:10,2g
Cholesterin:15mg
Natrium:148mg
Kalium:334mg
Ballaststoffe:3,74g
Zucker:6,38g
Thermik:neutral, wärmend
Element:Erde, Metall
Geschmacksrichtungen:aromatisch, scharf, süß
Low Carb und ketogene Diät:Anti-Krebs-Ernährung
Portionen
Scheiben
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Kochzeit:60 Minuten

Zutaten

Anleitungen

  1. Die Goldleinsamen in fein reiben. Das Backrohr auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform einfetten - eventuell mit Backpapier auslegen.
  2. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen: gemahlene Mandeln, Goldleinsamen gerieben, Backpulver, Salz, Xanthan und schwarzer Sesam. Die Eier in einer zweiten Schüssel flaumig schlagen und zu den trockenen Zutaten unterrühren. Dann die flüssige Butter langsam einrühren. Fertig.
    Kurkuma Brot
  3. Den Teig jetzt in die Form geben. Eventuell mit ein paar schwarzen Sesamkörnern bestreuen. Insgesamt 60 Minuten backen. Nach 20 Minuten - cirka - mit Alufolie abdecken.
  4. Aus der Form herausnehmen - das ist ganz leicht, wenn du sie mit Backpapier ausgelegt hast. Abkühlen lassen. Guten Appetit!