Low Carb Sandwichbrot

Low carb – Ketogen – Anti-Krebs-Ernährung – Glutenfrei – Milchfrei – Laktosefrei – Hefefrei – Paleo – Kohlenhydratearm

Rezeptidee von www. besserbrote.com – adaptiert von Angelika KreuzerSandwichbrot Low Carb

Brot mit wenig Kohlenhydraten und glutenfrei – da bin ich immer auf der Suche nach funktionierenden Rezepten, die auch nach Brot aussehen und schmecken. Leider sind manche Rezepte im Internet der totale Reinfall. Entweder benutzen die Erfinder der Rezepte andere Zutaten oder ich mache etwas falsch. Oder aber die Rezepte sind nicht wirklich genug ausprobiert. Auf jeden Fall, passiert es immer wieder, dass wir Brot-Back-Ergebnisse erhalten, welche kaum etwas mit Brot zu tun haben. Zäh, trocken, zu nass, …

Jetzt habe ich mir von einem Blog im Internet – www.besserbrote.com – wo Rezepte für Brote auf Paleo-Basis beschrieben werden, das Rezeptbuch bestellt. Und ich finde es gut gemacht und auch für Anfänger gut beschrieben. Vor allem, weil hier alle grundlegenden Fehler, welche am Anfang der Low Carb Backerei passieren, aufgezählt und erklärt werden. Aber ob die Rezepte halten, was sie versprechen, dass muss ich eins fürs andere noch testen. Und heute ist es wieder so weit. Unser Brotvorrat ist aufgebraucht, und es geht ans Brotbacken.

Was heißt Paleo?

Paleo bedeutet, dass du nur Nahrungsmittel in natürlicher Form verwendest. Und nur solche, welche auch schon zu Urzeiten, als wie noch Jäger und Sammler waren, gegessen wurden. Das bedeutet, dass ganz automatisch alle Getreide wegfallen. Denn der Anbau von Getreide hat erst mit dem Beginn der Sesshaftigkeit begonnen. Vorher waren wir Nomaden und sind herumgezogen. Und damit können in Paleo-Rezepten auch keine Gluten enthalten sein. Denn Gluten findest du nur in Getreide wie Weizen, Roggen, Dinkel und Gerste. Und hier, in diesem Rezept verwenden wir  Flohsamenschalen, Kokosmehl und gemahlene helle Leinsamen. Und Tapioka- oder auch Maniokmehl genannt. Das ist eine Wurzel, welche getrocknet und zu Mehl verarbeitet wird. Samen wie Leinsamen und Nüsse gehören zu den Paleo-geeigneten Lebensmitteln. Und Leinsamen haben so gut wie keine Kohlenhydrate :-)!!

Um keine Milch zu verwenden, wird in diesem Rezept Kokosmilch genommen. Wenn du mit Milch kein Problem hast, also nicht unbedingt Paleo, kannst du stattdessen Bio-Weiden-Vollmilch nehmen. Dann ist es natürlich nicht mehr “Milchfrei” und enthält geringste Spuren von Laktose.

Eier sind ein fester Bestandteil in der Paleo-Ernährungsform. Wir verwenden immer nur hochwertige Bio-Freiland-Eier. Denn nur glückliche Hühner geben gute Eier. Und Als Triebmittel wird natürlicher Apfelessig, Natron und Backpulver verwendet. Ich persönlich verwende ja meinen selbstgemachten Kombucha-Essig. Das ist wirklich eine geniale Sache. Aber dazu an einer anderen Stelle einmal mehr. Auf jeden Fall hilft der Essig fleissig mit und gibt eine leicht säuerliche Komponente. Das Kokosmehl an und für sich, schmeckt ja schon irgendwie süß. Eine kleine Menge Ahornsirup oder Bio-Melasse dürfen aber dann trotzdem nicht fehlen. In Summe geht das Brot nur wenig auf. Wichtig ist, dass die Backform nicht zu groß ist. Ich habe eine Kastenbackform 9 x 30 cm verwendet.

Als Fettkomponente verwenden wir Kokosöl – Bio und Unraffiniert. Das kannst du auch im Internet in einer sehr guten Qualität günstiger kaufen.

TCM-Zuordnung

Dieses Brot mit seinem leicht süßem Aroma und erdigen Zutaten, gehört ganz klar zum Element “Erde”. Es stützt damit die sogenannte “Mitte” – den Funktionskreis Magen/Milz. Und das ist wichtig, da viele durch Stress und zu viel Bildschirmarbeit an Milz-QI-Mangel leiden. Daher ist dieses Brot auch für Menschen mit einer schwachen Verdauung gut geeignet. Der Kümmel unterstützt die Verdauung dann auch noch einmal und ergänzt durch seine Schärfe das Element “Metall”. Durch die den Apfelessig kommt das Element “Holz” dazu.

Geschmacksergebnis

Also das Brot hat eine super Konsistenz und schmeckt angenehm, leicht süßlich. Es riecht ein bisschen stark nach dem Kokos, was meinen Mann ein bisschen stört. Aber es schmeckt nicht danach. Alles in allem ein gut gelungenes Brot für deine Low Carb Ernährung Aber auch sehr gut geeignet, wenn du Gewicht verlieren möchtest. Und auch für die ketogene Diät bzw. Anti-Krebs-Ernährung sind die geringen Kohlenhydrate optimal. Und die hochwertigen Fette, unterstützen die Ketose. Viel Spaß beim Nachbacken.

Sandwichbrot Low Carb
Rezept drucken

Low Carb Sandwichbrot

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Das Kartoffelfaser-Brot ist ein ideales Low Carb Brot für Anfänger. Es ist leicht zu machen, da du weder einen Hefeteig machen musst, noch irgendwelche speziellen Geräte brauchst, außer vielleicht einen Mixer. Du brauchst auch keinen Brotbackautomaten und keine spezielle Brotbackform. Außerdem schmeckt es sehr nach "normalen" Brot, und hat keine großen Körner - obwohl es von Ballaststoffen nur so strotzt!
Kalorien pro Portion:75kcal
Protein:5,5g
Fett:4,9g
Kohlenhydrate:1,7g
gesättigte Fettsäuren:1,75g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren:2,7g
Cholesterin:99mg
Natrium:140mg
Kalium:39mg
Ballaststoffe:4,25g
Keyword:Brot
Thermik:neutral, wärmend
Element:Erde, Holz, Metall
Geschmacksrichtungen:scharf, süß
Schwierigkeitsgrad:leicht
Portionen
Scheiben
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Kochzeit:40 Minuten

Zutaten

  • 100 g
  • 100 g
  • 5 g
  • 6 g
  • 5 g
  • 1/2 Pck
  • 24 g
  • 10 g
  • 10 Stk
  • 30 ml
  • 10 ml
  • 30 ml
  • 10 ml
  • 100 g
  • 100 g
  • 5 g
  • 6 g
  • 5 g
  • 1/2 Pck
  • 24 g
  • 10 g
  • 10 Stk
  • 30 ml
  • 10 ml
  • 30 ml
  • 10 ml
Sandwichbrot Low Carb
Rezept drucken

Low Carb Sandwichbrot

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Das Kartoffelfaser-Brot ist ein ideales Low Carb Brot für Anfänger. Es ist leicht zu machen, da du weder einen Hefeteig machen musst, noch irgendwelche speziellen Geräte brauchst, außer vielleicht einen Mixer. Du brauchst auch keinen Brotbackautomaten und keine spezielle Brotbackform. Außerdem schmeckt es sehr nach "normalen" Brot, und hat keine großen Körner - obwohl es von Ballaststoffen nur so strotzt!
Kalorien pro Portion:75kcal
Protein:5,5g
Fett:4,9g
Kohlenhydrate:1,7g
gesättigte Fettsäuren:1,75g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren:2,7g
Cholesterin:99mg
Natrium:140mg
Kalium:39mg
Ballaststoffe:4,25g
Keyword:Brot
Thermik:neutral, wärmend
Element:Erde, Holz, Metall
Geschmacksrichtungen:scharf, süß
Schwierigkeitsgrad:leicht
Portionen
Scheiben
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Kochzeit:40 Minuten

Zutaten

  • 100 g
  • 100 g
  • 5 g
  • 6 g
  • 5 g
  • 1/2 Pck
  • 24 g
  • 10 g
  • 10 Stk
  • 30 ml
  • 10 ml
  • 30 ml
  • 10 ml
  • 100 g
  • 100 g
  • 5 g
  • 6 g
  • 5 g
  • 1/2 Pck
  • 24 g
  • 10 g
  • 10 Stk
  • 30 ml
  • 10 ml
  • 30 ml
  • 10 ml

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 165 Grad vorheizen. Eine Kastenform mit 9 x 30 cm mit Backpapier ausliegen. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel zusammenmischen.
  2. Die Eier mit den restlichen flüssigen Zutaten in einer Schüssel gut durchquirlen. Dann die festen Zutaten dazu rühren. Der Teig hat eine dickbreiige Konsistenz. In die Backform geben und ca. 40 Minuten backen. Mit einer Backnadel prüfen, ob das Brot fertig ist. Auskühlen lassen. Fertig.
    Low Carb Sandwichbrot