Springe zu Rezept Rezept drucken
Rezept ausprobiert?#Rezepte#vitalmesszentrum

Nur-Korn-Brot glutenfrei Low Carb

Auf das Körndl gekommen!

Mein Mann und ich haben vor kurzem die Liebe zum Nur-Korn-Brot entdeckt. Angefangen hat es damit, dass er von einem Dienstgang ein solches Nur-Korn-Brot mitgebracht hat. Es war sehr aufwendig eingepackt und roch fantastisch. So schnell konnten wir gar nicht schauen, und es war weg ;-). Auf den Geschmack gekommen, hat mein Mann beim nächsten Mal ein anderes Nur-Korn-Brot mitgebracht. Diesmal von der Firma MANN. Das war dann noch einmal besser. Und so habe ich mal geschaut, was denn in so einem Nur-Korn-Brot denn drinnen ist.

Also Nur-Korn sagt ja schon – es ist kein Mehl drinnen. Es besteht oder sollte bestehen, hauptsächlich aus Kernen, Samen und Nüssen. Ja und als einziges Getreide sollte Hafer (Haferflocken oder -kleie) beinhaltet sein. Leider war dann in so manchem Nur-Korn-Brot welches ich gegoogelt habe, dann doch einiges, was nicht unbedingt „Low Carb“ ist. Zum Beispiel Zucker oder Malz. Das Nur-Korn-Brot der Firma MANN hat übrigens am Besten abgeschnitten. Denn da ist wirklich nichts anderes drinnen.    

Der Selbstversuch – ein TCM-Nur-Korn-Brot

Aber natürlich hat mich dann der Ehrgeiz gepackt. Und wenn ich ein Brot nachbacke, dann soll es auch noch TCM-mäßig verfeinert sein. Ist doch klar. So habe ich dann dieses Brot entwickelt. Es strotzt hier nur so von gesunden und Kohlenhydrate-armen Samen und Nüssen. Und mit der Zugabe von selbst hergestelltem Essig, schwarzem Sesam und Kurkuma, hat es dann auch alle Elemente vertreten. Du kannst auch scharfe Gewürze wie Chili oder Pfeffer hineingeben. Vor allem, wenn dir eher kalt ist. Oder auch mal mit anderen Gewürzen wie Rosmarin, Oregano etc. experimentieren.
Durch den Kurkuma hat es eine wirklich tolle Farbe. Denn das „goldgelb“ sieht fantastisch, lecker aus. Gelb ist ja dann auch die Farbe von Magen/Milz. Somit stärkt es die „Mitte“.

Um es generell leichter verdaulich zu machen, und das ist ja das Wesen der TCM, lassen den Teig bitte nicht nur 2 Stunden, sondern über Nacht oder auch 24 Stunden rasten. Dabei werden die Samen und Nüsse „fermentiert“ und daher besser verträglich.

Außerdem ist es besonders wichtig, langsam zu essen. Und kauen, kauen, kauen. Nur wenn du gut kaust, kannst du alle Nährstoffe gut aufnehmen. Und dein Magen und Darm hat wenig Probleme damit.  Die Verdauung von Kohlenhydraten beginnt im Mund. Dieses Brot hat zwar nur wenig Kohlenhydrate. Doch generell ist es bei Samen und Nüssen, im Ganzen, sehr wichtig, gut zu kauen.

Vielleicht verträgst du Vollkorn ja generell nicht so gut? Das könnte sein. Vor allem, wenn du viel Stress hast. Oder eben eine schwache Verdauung, zu wenig QI (Energie) oder YANG. Das kommt leider häufig vor. Besonders bei Frauen. Ist dir vielleicht häufig kalt? Gehörst du zu den Fröstlerinnen? Leidest du an starken Menstruationsschmerzen? Hast du oft Blähbauch oder Blähungen? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du auch mit Vollkorn-Produkten mehr Probleme hast. Nicht nur. Auch Rohkost könnte ein Thema sein. Oder auch prinzipiell kalte Speisen.Nurkorn-Brot low Carb Brot

Durch das lange rasten und fermentieren und da dieses Nur-Korn-Brot glutenfrei und Getreidefrei ist, kann sein, dass du es trotzdem gut verträgst.  Ähnliche Brote werden als „Life-Changing-Brote“ bezeichnet. Und du kannst bei den Zutaten ja auch variieren. Zum Beispiel bei den Nüssen. Oder wenn du keine Nüsse verträgst oder magst, Aprikosenkerne, mehr Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne oder anderes verwenden. Bei den Haferflocken nimm dann bitte „glutenfreie Haferflocken“. Und es ist ja auch frei von tierischen Zutaten – also vegan.

Ich wünsche dir guten Appetit, gutes Gelingen und Freude am Experimentieren.

NurKornBrot Brot Low Carb ohne Mehl

Nur-Korn-Brot Low Carb

Mit Kurkuma verfeinert!
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Teig muss rasten: 2 Stunden
Arbeitszeit: 3 Stunden 10 Minuten
Gericht: Brot
Keyword: Glutenfrei, Histaminarm, LowCarb, vegan
TCM_Funktionskreis: DI, HE, MI, NI
Geschmack: bitter (F), salzig (W), sauer (H), scharf (M), süß (E)
Portionen: 18 Scheiben
Kalorien: 181kcal

Zutaten

  • 135 g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Kürbiskerne (E, W)
  • 160 g Nüsse (E) Ich habe hier Haselnüsse im Ganzen, Walnüsse grob zerbrochen und auch Mandelstückchen
  • 30 g schwarzer Sesam (E, W)
  • 90 g Leinsamen (E)
  • 45 g Chiasamen (E)
  • 150 g Haferkleie (E) alternativ feine Haferflocken
  • 30 g Flohsamenschalen gemahlen (E)
  • 1 TL Meersalz oder Ursalz (W)
  • 3 EL Rapsöl kaltgepresst (E) alternativ Kokosöl
  • 350 ml heißes Wasser (W)
  • 2 EL Apfelessig (H) oder anderen naturbelassenen Essig
  • 2 EL Kurkuma (F) fein gemahlen
  • 1 TL Brotgewürz, z.B. bei Alnatura oder selbstgemacht s.o. oder andere Gewürze wie Pfeffer, Chili, Rosmarin, Oregano, Thymian, etc.
  • 1 EL Fibre Sirup oder Tapiokasirup (E)

Anleitungen

  • Einfach alle Samen und Nüsse, Gewürze mit einander mit einem Kochlöffel verrühren. gib den Tapiokasirup und das Öl dazu.
    Eine kleine Kastenform mit Kokosöl einfetten.
    NurKornBrot Nur-Korn-Brot Low Carb glutenfrei
  • Messe die 350 ml Wasser ab und erhitze das Wasser. Zum Beispiel in einem Wasserkocher., gib den Essig dazu. Jetzt die Flüssigkeit zu den trockenen Zutaten geben und gut durchmischen.
    NurKornBrot Nur-Korn-Brot Low Carb glutenfrei
  • Jetzt gibst du die Masse in die Kastenform und lässt alles zugedeckt mindestens 2 Stunden rasten. Noch besser: über Nacht ruhen lassen. Das fördert die Verträglichkeit.
    NurKornBrot Nur-Korn-Brot Low Carb glutenfrei
  • Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen. Das Brot auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Jetzt das Brot aus der Form nehmen und noch einmal 30 Minuten ohne Form, am Rost, weiterbacken.
    Guten Appetit.
    NurKornBrot Brot Low Carb ohne Mehl

Nährwerte

Serving: 18Scheiben | Kalorien: 181kcal | Kohlenhydrate: 9.2g | Eiweiss: 7.8g | Fett: 12.3g | Ungesättigte Fette: 0.8g | Natrium: 117mg | Ballaststoffe: 6.29g | Zucker: 3.31g
Rezept ausprobiert?Wie hat es dir geschmeckt? lass es uns wissen!