Springe zu Rezept Rezept drucken
Rezept ausprobiert?#Rezepte#vitalmesszentrum

Haferporridge mit Birne

Süßes Frühstück für mehr Energie!

Hafer zum Frühstück – das ist wohl eines der ältesten Frühstücksvarianten in unseren Breiten. Das haben wohl auch schon unsere Ur-Ur-Großväter und -mütter gegessen. Und das ist auch gut so. Denn Hafer ist ein wertvolles Getreide. Eigentlich glutenfrei. Und wird von den meisten sehr gut vertragen.
Bei einem Porridge ist es wichtig, dass du den Hafer kochst. Umso grober die Haferflocken, desto länger solltest du es sanft köcheln lassen. Entweder in Wasser oder auch Pflanzenmilch oder Kuhmilch (falls du das verträgst). Damit wird das Korn aufbereitet und die Nährstoffe können gut aufgenommen werden. Bei einer sehr schwachen Verdauung, empfehle ich dir, den Hafer über Nacht in Wasser einzuweichen. Das macht das Korn noch einmal leichter verdaulich.

In der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) wird der Hafer als wärmend beschrieben. Er liefert also Wärme und damit YANG. Und genau das brauchen wir doch in der Früh. YANG ist Energie. Das heizt auch gut den Stoffwechsel an. Denn der Hafer wird den Funktionskreisen Milz, Magen und Herz zugeordnet. Er aktiviert und gleichzeitig stärkt er den Herz-Meridian. Das ist besonders dann wichtig, wenn du viel Stress hast. Vorsicht, wenn du sehr starke Hitze hast. Also ständig schwitzt. Dann könnte es sinnvoll sein, ein anderes Getreide wie zum Beispiel Reis, Hirse oder Gerste zu nehmen.

Durch die Zugabe von Gewürzen, kannst du die Thermik und Wirkung zusätzlich fördern. So wird Zimt und Anis die Wärme verstärken. Cardamon und frischer Ingwer leicht wärmen aber auch bewegen, da sie sehr aromatisch und auch scharf sind. Was auch durch Zugabe von einer Zitronenschale erreicht werden kann. Zitronensaft wird die Wärme reduzieren.
Probiere hier einfach aus. Es soll dir schmecken und dich angenehm satt machen.

Natürlich Süßen

Zum Süßen empfehle ich dir, natürliche Süße. Zum Beispiel kannst du Datteln oder Feigen mit kochen oder auch Rosinen. Eigentlich geht jedes Trockenobst. Auch ein Löffel Honig kann schon mal gut sein. Vorsicht ist nur geboten, wenn du an einer Fruktosemalabsorbtion oder Fruktoseintoleranz leidest. Dann musst du ausprobieren, wieviel „Süße“ du verträgst. Oder du nimmst in diesem Fall den Reissirup. Der ist ohne Fruktose.

In der Low Carb Variante würde ich überhaupt auch keine Süße zugeben. Wenn du 1/2 Apfel oder ein anderes Obst kurz mit köchelst, ist der Porridge auch süß. Und du spart ein paar Kohlenhydrate, falls das für dich wichtig ist. Und auch wenn du Feuchtigkeits-Einlagerungen neigst oder Durchfall hast, würde ich dir empfehlen, die Süße wegzulassen.Porridge Hafer-Frühstück mit Birne

Topping

Sehr gerne gebe ich ein paar Nüsse als Topping dazu. Wenn du zu Kälte neigst, und dir ständig kalt ist, kannst du auch Walnüsse kurz mit kochen lassen. Walnüsse wirken zusätzlich wärmend. Außerdem ist es sehr wichtig, eine Eiweiß-Komponente in das Frühstück zu bringen. Nüsse oder Samen können hier helfen. Oder du nimmst auch schon mal eine Bio-Soja-Milch oder auch Bio-Mandel-Milch zu Kochen. Mandel- bzw. Nussmilch  kannst du übrigens ganz einfach selber machen. Bei großem Eiweiß-Mangel könntest du auch 1 Ei am Schluss einrühren.
Ein Esslöffel Leinöl für eine Portion Omega-3. Und schon hast du ein vollwertiges Frühstück. Hast du schon nach kurzer Zeit wieder Hunger, dann reduziere die Kohlenhydrate (also Süße und Haferflocken und gib statt dessen Chiasamen und/oder Leinsamen geschrotet dazu. Es könnte ein Hinweis sein, das du ein Eiweiß-Stoffwechsel-Typ bist.

So jetzt geht es ans Kochen. Gutes Gelingen und viel Freude an diesem Rezept.

Porridge Hafer-Frühstück mit Birne

Haferporridge mit Birne oder Apfel

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Gericht: Frühstück
Keyword: Glutenfrei, TCM_Diätethik, vegetarisch
Thermik: wärmend
TCM_Funktionskreis: HE, MA, MI
Geschmack: süß (E)
Portionen: 1
Kalorien: 293kcal
Beschreibung

Achtung: bei den Nährwertangaben muss du etwaige Trockenfrüchte, Nüsse oder auch Pflanzenmilch dazurechnen. Hier wurden nur die Grundzutaten berechnet.

Zutaten

  • 2 EL Haferflocken (E) oder auch Haferkleie

    je nachdem wie grob, musst du Hafer ein bisschen länger köcheln. Die Konsistenz sollte breiig werden.

  • 250 ml Wasser (W) oder Bio-Sojadrink, Bio-Mandeldrink, etc.
  • 1/2 Birne (E) oder auch Apfel - wirken erfrischend
  • 2-3 Stück Walnüsse (E) optional - besonders bei Kälte

Gewürze - alle optional

  • 2 - 3 Cardamonkapseln (M) aromatisch, bewegend, entfeuchtend
  • 1 Prise Zimt (M) wärmend, gute Wirkung auf den Blutzuckerspiegel
  • 1/2 Zitronenschale einer Bio-Zitrone (F) aromatisch, bewegend, entfeuchtend
  • 1 EL Zitronensaft (H) sauer, adstringierend, erfrischend - Wärme ausgleichend
  • 1 frischer Ingwer (M) scharf, wärmend, bewegend
  • 1 Anis oder Sternanis (M) aromatisch, bewegend, wärmend

Toppings

  • 1 EL 7-8 Mandeln(E) oder Nüsse (E)

Süße alle optional - nur 1 davon wählen!

Anleitungen

  • Falls du eine sehr schwache Verdauung hast und zu Unverträglichkeiten neigst, dann weiche den Hafer bereits am Vortag mit Wasser ein.
  • Schäle eine Birne - oder bei einer Bio-Birne, kannst du die Schale dabei lassen - schneide die halbe Birne in Würfeln.
  • Nimm den Hafer, gib das Wasser oder Pflanzenmilch dazu. Wenn du Trockenobst zum Süßen nimmst, dann gib es gleich von Beginn an dazu. Koche das ganze ein paar Minuten. Je nach Konsistenz der Haferflocken. Haferkleie oder feine Haferflocken brauchen 1 - 2 Minuten. Grobe Haferflocken auch schon mal bis zu 7 - 8 Minuten. Es sollte eine breiartige Konsistenz entstehen.
    Porridge Hafer-Frühstück mit Birne
  • Gib für 1/2 Minute das Obst dazu und lasse es mit köcheln. Wenn du möchtest, süße jetzt mit Honig oder Reissirup. Leere das ganze in eine hohe Schüssel. Gebe ein paar Nüsse darüber und genieße.
    Porridge Hafer-Frühstück mit Birne

Nährwerte

Serving: 1Portion | Kalorien: 293kcal | Kohlenhydrate: 16g | Eiweiss: 3g | Fett: 2g | Ballaststoffe: 4g
Rezept ausprobiert?Wie hat es dir geschmeckt? lass es uns wissen!