Tomatensoße selbstgemacht

Tomatensoße aus gelben oder roten Tomaten und Zucchini

Heute machen wir Tomatensoße aus Cocktailtomaten aus dem Garten. Jetzt im Hochsommer ist ja auch Hauptsaison für die tollen roten und gelben Früchte. Täglich werden neue Tomaten reif und wollen geerntet und gegessen werden. Da bietet es sich an, aus den Cocktailtomaten, eine Tomatensoße selbstgemacht zu kochen. Natürlich kannst du auch normal große Tomaten für diese Soße verwenden. Aber mit den kleinen Tomaten, wird die Tomatensoße noch intensiver.

Zucchini – als Begleiter in der selbstgemachten Tomatensoße

Da auch die Zucchini fast ununterbrochen geerntet werden müssen, habe ich mir gedacht, ich kombiniere dieses Rezept für Tomatensoße selbstgemacht, einfach mit einer gelben Zucchini aus dem Garten. Du kannst sie aber gerne weglassen. Doch harmoniert die gelbe Zucchini sehr gut in der Tomatensoße. Und macht die Soße erdiger, sämiger. Auch liefert die gelbe Zucchini wertvolles Erdelement und Süße. Das unterstützt die Verträglichkeit und stärkt die “Mitte”.

vegetarisch – vegan – Rezepte zum Abnehmen – Kohlenhydrate-arme Rezepte- Low Carb – Gemüse – Tomatenrezepte – Cocktailtomaten – Zucchinirezept – Gewichtsreduktion – Mittagessen – Abendessen – Beilage – Tomatensauce – Sommerrezepte – Tomaten haltbar machen
Gelbe Tomaten in der TCM - süß - säuerlich - Hitze ausleiten und das YIN stärken

Gelbe Cocktailtomaten

Wenn du einmal etwas Besonderes machen willst, dann mache eine gelbe Tomatensauce. Aus gelben Cocktailtomaten. Oder auch anderen gelben Tomatensorten. Das interessante daran ist, dass die Tomatensoße selbstgemacht aus gelben Tomaten, auch anders schmeckt, als aus roten Tomaten. Milder im Geschmack. Weniger Säure. Und vielleicht auch für jene, die nichts Rotes essen. Ja, das gibt es ;-9

Tomaten (Paradeiser) sind Nachtschattengewächse

Tomaten gehören zu den Nachtschattengewächsen. Wie die Kartoffel, die Melanzani (Aubergine) oder auch die Paprika. Und sie sind Sommergemüse. So hat die Natur es vorgesehen. Daher erklärt sich auch die kühlende, erfrischende Wirkung der Tomate (Paradeiser). Wenn du zu einer Histaminose (Histamintoleranz) neigst, solltest du bei Tomaten vorsichtig sein. Ich empfehle dir, Tomaten auch nur in der warmen Jahreszeit frisch zu essen. Da schmecken sie auch am Besten. Saisonal und regional. So überlastest du dein System im Winter nicht. Und beugst einer allergieähnlichen Histamin Reaktion vor. Gekocht sind auch die Tomaten besser verträglich.

Zuordnung zur TCM der Tomatensoße selbstgemacht mit Zucchini

Die Farbe “Gelb” – die Farbe der Mitte

Gelbe Cocktailtomaten, kannst du dem Element Erde (gelb, süß) und Holz (säuerlich) zuordnen. Der Anteil des Element Erde ist bei den gelben Tomaten größer, als bei den roten Tomaten. Die roten Tomaten haben dafür einen höheren Anteil vom Feuerelement (Rot). Gelb ist die Farbe des Spätsommers. Passt doch. Denn gerade jetzt werden diese gelben Wunderlinge zu Massen reif. Und so unterstützt dieses Rezept für Tomatensoße selbstgemacht, den Aufbau der Verdauungskraft und des Milz- und Magen-QI. Du kannst die Soße ganz einfach mit Reis, Nudeln oder Zoodles essen. Oder darin gefüllte Paprika einkochen (Rezept hier). Aber auch gefüllte Zucchini, schmecken mit dieser Soße hervorragend. Das Rezept für “vegetarisch gefüllte Zucchini” findest du hier.

Bessere Verträglichkeit durch die gelben Zucchini

Durch das Hinzufügen der Zucchini erweitert sich die Wirkung aus der TCM. Und durch den Zwiebel und die Gewürze, glänzt dieses Rezept mit ALLEN 5 Elementen. Dadurch wird die selbstgemachte Tomatensoße harmonisch im Geschmack und gut verträglich. Natürlich ist dieses Rezept glutenfrei. Und in Kombination mit den Zucchini, auch bei einer Tendenz zur Histaminintoleranz, meistens kein Problem.

Thermik: kühlend, erfrischend
Geschmack: süß, säuerlich
Funktionskreise: Leber, Magen, Milz, Lunge, Niere

Wirkung aus der TCM:

Hitze eliminieren, die durch YIN-Mangel verursacht wird. Oder auch bei Fülle-Hitze und Bluthitze. Die Hauptwirkung ist hier die kühlende Wirkung, die das YIN stärkt und das Blut kühlt. Bei starker Hitze, kannst du auch den Zwiebel und Knoblauch weglassen. Dadurch verstärkt sich die kühlende Wirkung noch einmal. Feuchtigkeit und Nässe transformieren, die Diurese fördern (Entwässerung) und Schleim auflösen. Stuhlgang regulieren/abführen.

Wir empfehlen die Tomatensoße selbstgemacht mit gelben Zucchini daher besonders bei folgenden Problemstellungen: Bluthochdruck, rote und brennende Augen und Hitzezeichen im Kopf und Gesicht, stressbedingte Kopfschmerzen, Durst, trockener Mund und Hals, innere Unruhe und Nervosität, Säftemangel, zur Krebsprophylaxe, bei Entzündungen im Magen oder Darm, bei Leberhitze und Fettleber, Übersäuerung und Diabetes

Aber natürlich ist diese Tomatensoße für alle wohlschmeckend und bekömmlich. Viel Spaß beim Nachmachen. Und gib doch mal einen Kommentar ab, ob es dir geschmeckt hat.

Gelbe Tomatensoße

Gelbe Tomatensoße mit Zucchini

ergibt ca. 1000 g Tomatensoße für 3 - 4 Gläser oder Flaschen.
Vorbereitungszeit: 15 Min.
Zubereitungszeit: 1 Std.
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Ernährung: für Diabetiker geeignet, Glutenfrei, Low Carb Diät, Vegan, Vegetarisch
Suchwörter: Glutenfrei, Laktosefrei, LowCarb, Milchfrei, Paleo, TCM_Diätethik, vegan, vegetarisch, weizenfrei
Thermik: kühlend, neutral
TCM_Funktionskreis: LU, MA, MI, NI
Geschmack: salzig (W), sauer (H), süß (E)
Suchkey: TCM
Portionen: 1500 g
Kalorien: 596kcal

Ausstattung

  • 1 Pürierstab alternativ Küchenmaschine mit Pürierfunktion
  • 1 5 Liter Topf
  • 1 Kochlöffel
  • 1 Trichter zum Einfüllen in die Gläser oder Flaschen

Zutaten

  • 2 Stk Gemüsezwiebel (M)
  • 500 g gelbe Tomaten (H, E) ich habe gelbe Cocktailtomaten verwendet
  • 1 Stk gelbe Zucchini (E) Mittelgroß
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig (E) Bratöl
  • 1 EL Erythritol oder Xylit Birkenzucker (E) oder auch normaler Zucker, wenn es nicht zuckerfrei sein muss.
  • Basilikum (F) frisch, fein geschnitten

Anleitungen

  • Tomaten (Cocktailtomaten) waschen, größere Tomaten in Stücke schneiden, Zucchini waschen und in Stücke schneiden, Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, Knoblauch schälen und in kleine Stückchen schneiden.
    Da alles später püriert wird, musst du nicht zu genau sein.
  • In einem Topf das Olivenöl (Bratöl) erhitzen und darin die Zwiebel kurz anrösten. Den Knoblauch dazu geben. Kurz weiterrösten lassen.
    Gelbe Tomaten verkochen
  • Den Zucker dazugeben kurz mitrösten. Achtung: es darf nicht anbrennen. Jetzt die Zucchini und die Tomaten dazugeben. Salzen. Und bei Bedarf, ganz wenig Wasser. Nur damit es nicht anbrennt. Die Zucchini und die Tomaten geben dann das Wasser ab und es entsteht so die Soße. Auf ganz kleine Stufe am Herd drehen. Das ganze 1 Stunde auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  • Am besten lässt du die Tomatensoße vor dem Pürieren ein wenig abkühlen. Du kannst sie direkt in einem hohen Topf (Achtung: spritzt) mit dem Pürierstab pürieren. Oder in einer Küchenmaschine. Ganz, wie du möchtest und was dir zur Verfügung steht.
    Besonders fein wird die Tomatensoße, wenn du sie in der flotten Lotte passierst. Doch das ist auch die meiste Arbeit.
    Gelte Tomatensoße in der Küchenmaschine pürieren
  • Jetzt ist die Tomatensoße eigentlich schon fertig. Schmecke sie mit den Gewürzen ab. Um sie haltbar zu machen, kannst du die Tomatensoße noch heiß in saubere Gläser einfüllen, gut verschließen. Und wenn du ganz auf Sicher gehen möchtest, noch im Ofen bei 180 Grad 20 Minuten im Wasserbad sterilisieren.

Nährwerte

Serving: 1500gKalorien: 596kcalKohlenhydrate: 47.7gEiweiss: 27gFett: 23.2gUngesättigte Fette: 20gBallaststoffe: 21.7gZucker: 43.7gVitamin A: 812IUVitamin B2: 832mgVitamin C: 276mg

Affiliate

Bei den Links von den Zutaten handelt es sich um Amazon-Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und die empfohlenen Produkte bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich beim Preis nichts. Grundsätzlich empfehle ich nur Produkte, welche ich selbst verwende und damit zufrieden bin.

https://www.vitalmesszentrum.at/tomatensosse-selbstgemacht/ Pin Recipe
Selbstgemachte Tomatensoße aus roten oder gelben Cocktailtomaten schmeckt am besten.

Integrative Ernährungsberatung nach traditioneller chinesischer Medizin

Die integrative Ernährung umfasst sowohl modernes Wissen über Vitalstoffe und aus der Ernährungswissenschaft. Und verbindet es mit dem alten Wissen aus der traditionellen chinesischem Medizin. So bekommst du das Beste aus beiden Welten.

Eine integrative Ernährungsberatung beinhaltet

  • Befragung und genaue Analyse deines Ist-Zustandes
  • Zungen- und Pulsfühlung
  • Erstellen eines Diagnoseblatt mit den energetischen Ungleichgewichten nach TCM
  • Ableiten der notwendigen Maßnahmen nach TCM und Besprechen der grundsätzlichen Problematik
  • Ernährungstipps
  • Vitalstoffberatung
  • Umsetzungsunterstützung
  • Rezepte

Dauer Ersttermin ca. 1,5 – 2 Stunden

Folgetermine pro 1/2 Stunde: € 69,–

Rechtlicher Hinweis:

Eine Ernährungsberatung nach TCM kann den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Bei akuten Beschwerden wende dich bitte an deinen Hausarzt. Um die Ursachen abzuklären.

Unverträglichkeiten und Allergien mit Ernährung behandeln TCM Ernährung bei Verdauungsbeschwerden Darmsanierung Detox
Termin buchen

€ 159,-