Schwarzes Congee für Haare und Knochen

Den Funktionskreis “NIERE” stärken

Das hier ist ein besonderes Congee. Congee ist ja normalerweise Reissuppe aus weißem Reis, Rezept siehe hier.
Bei diesem Rezept verwende ich aber schwarzen Klebreis und mische es mit schwarzen Bohnen.

Die schwarze Farbe wird in der TCM dem Funktionskreis “Niere” zugeordnet. Dieser Funktionskreis ist den Funktionen und Organen zugeordnet, wo es um unsere Struktur geht. Das sind die Knochen, aber auch die Zähne und Haare. Damit stärkt dieses schwarze Congee diese Bereiche besonders.
Aber auch die Energiereserven sind dem Funktionskreis NIERE zugeordnet. Und damit unterstützt du mit diesem Congee besonders das Jing – das sind die QI-Reserven, welche in den Nieren gespeichert sind. Das ist besonders wichtig, wenn du länger krank warst. Oder wenn du an Erschöpfung und Energie(QI)-Mangel leidest.

Außerdem wirkt das schwarze Congee blutaufbauend und Hitze-eliminierend. Das ist gerade bei Hitzewallungen zu empfehlen.

Bohnen und Reis als Frühstück zu essen ist in Asien Ursus. Aber auch in den arabischen Ländern bekommst du Bohnensuppe und/oder Reis zum Frühstück. Das Frühstück soll ja Energie spenden. Und uns auf den Tag vorbereiten. Nur wenn wir genug Energie haben, können wir die täglichen Herausforderungen gut meistern. Das wird gestärkt.

Am besten du bereitest es in größerer Menge vor und stellst es dann im Kühlschrank. Dort ist es dann mehrere Tage haltbar. Und immer wenn du möchtest, entnimmst du einen Teil und wärmst diesen Auf. Das Congee kannst du aber nicht nur zum Frühstück essen. Es eignet sich auch zum Aufwerten von Suppen und als Beilage mit Gemüse.

Reis und Bohnen – eine interessante Kombination

Reis ist ja ein wichtiges Getreide in Asien. Und ist glutenfrei und leicht verdaulich. Unverträglichkeiten gegen Reis gibt es kaum. Zu den schwarzen Reissorten gehören der  indonesische schwarze Reis, der philippinischer Balatinaw-Reis und der thailändischer schwarze Jasminreis. Du kannst jede Sorte hier verwenden.

Die schwarzen Bohnen kommen aus Süd- und Mittelamerika. Dort sind sie die Basis für viele Nationalgerichte. Die Bohnensorte haben einen süss-nussigen Geschmack. Wie der Name bereits verrät, hat diese Bohnensorte eine schwarze Hülle. Das Innere ist weiß, weich und mehlig.

Durch die Kombination von beiden, erhalten wir ein hochwertiges Amino-Säuren-Profil. Denn immer wenn du Getreide mit Hülsenfrüchten mischt, wertest du das Amino-Säuren-Profil auf. Und das ist sehr wichtig. Denn wir müssen die essentiellen Aminosäuren täglich mit der Nahrung zuführen. Und Eiweiß ist eben nicht Eiweiß. Hier haben wir hochwertiges pflanzliches Eiweiß in einer optimalen Kombination.

Den schwarzen Reis und die schwarzen Bohnen bekommst du vielleicht nicht im Supermarkt um die Ecke. Am besten du gehst mal auf einen Markt. Zum Beispiel der Naschmarkt in Wien. Da gibt es viele Stände, wo orientalische Hülsenfrüchte und Getreide angeboten werden. Und da findest du auch die schwarzen Bohnen und den schwarzen Reis. So ein Vormittags-Spaziergang über einen Markt, hat ja auch eine nette Komponente.

TCM-Zurordnung schwarze Bohnenschwarze Bohnen

  • Temperatur: neutral
  • Geschmack: süß
  • Organkreiswirkung: NI, LE, MI, DI
  • Funktion: tonisiert NIEREN-QI und -YIN, tonisiert JING, nährt Leber-Blut (XUE) und eliminiert Leere-Hitze, entgiftet, reguliert Stuhlgang

In der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) werden schwarze Bohnen besonders bei klimaktischen Beschwerden – also zum Beispiel Hitzewallungen im Wechsel – empfohlen. Aber auch bei Schlafstörungen, häufiger Harndrang, trockener Haut und brüchigen Nägeln und Haaren. Die schwarzen Bohnen können gut in eine Entgiftungskur eingebaut werden. Sie können als Beilage, in Form eines Bohnenmus, kombiniert mit Fleisch oder Getreide oder auch als Suppe (schwarze Bohnensuppe) gereicht werden.

schwarze Bohnen
Rezept drucken

Schwarzes Reiscongee

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Reiscongee - ist das optimale, warme Frühstück zum Aufbau von QI und zur Stärkung der "Mitte". Hier wird es aus schwarzen Bohnen und schwarzem Reis gemacht. Und damit gezielt der Funktionskreis "Niere" gestärkt. Bereite dir eine größere Menge vor. Du kannst diese dann im Kühlschrank ohne Probleme mehrere Tage aufbewahren. Dann immer bei Bedarf eine Menge herausnehmen und erwärmen.
Kalorien pro Portion:114,8kcal
Protein:2,3g
Fett:5,8g
Kohlenhydrate:13,6g
gesättigte Fettsäuren:4,8g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren:4g
Ballaststoffe:0,5g
Zucker:2,1g
Menüart:Frühstück
Thermik:kühlend
Element:Erde, Wasser
Geschmacksrichtungen:salzig, süß
Schwierigkeitsgrad:mittel
Portionen
Portionen
Vorbereitungszeit:12 Stunden
Kochzeit:3 Stunden

Zutaten

Grundrezept
Varianten
schwarze Bohnen
Rezept drucken

Schwarzes Reiscongee

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Reiscongee - ist das optimale, warme Frühstück zum Aufbau von QI und zur Stärkung der "Mitte". Hier wird es aus schwarzen Bohnen und schwarzem Reis gemacht. Und damit gezielt der Funktionskreis "Niere" gestärkt. Bereite dir eine größere Menge vor. Du kannst diese dann im Kühlschrank ohne Probleme mehrere Tage aufbewahren. Dann immer bei Bedarf eine Menge herausnehmen und erwärmen.
Kalorien pro Portion:114,8kcal
Protein:2,3g
Fett:5,8g
Kohlenhydrate:13,6g
gesättigte Fettsäuren:4,8g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren:4g
Ballaststoffe:0,5g
Zucker:2,1g
Menüart:Frühstück
Thermik:kühlend
Element:Erde, Wasser
Geschmacksrichtungen:salzig, süß
Schwierigkeitsgrad:mittel
Portionen
Portionen
Vorbereitungszeit:12 Stunden
Kochzeit:3 Stunden

Zutaten

Grundrezept
Varianten

Anleitungen

  1. Die Bohnen über Nacht einweichen. Den Reis in einem anderen Topf ebenfalls einweichen.
  2. Das Einweichwasser der Bohnen wegschütten und mit 1- 1/2 Liter frischem Wasser ohne Salz 1 - 1 1/2 Stunden weiche kochen, dann pürieren. Den Reis auf kleiner Flamme erhitzen und mit genügend Wasser 1 Stunde weichkochen. Das lässt sich bequem am Wochenende vorbereiten und kann im Kühlschrank mehrere Tage aufbewahrt werden. Dann die Menge in der Früh nehmen, je wie viele Portionen gewünscht sind.
  3. Am Morgen, das Reis-Congee mit dem Bohnenpüree mischen. Mit dem Zucker erhitzen und 10 Minuten köcheln lassen. Kokosmilch in einem extra Topf erwärmen und leicht salzen. Ein Teil unter das Congee rühren.
  4. Variante 1: Schneiden Sie eine frische Banane in Scheiben und geben sie diese am Schluß dazu, kurz mit wärmen. Liefert wertvolles Kalzium und Kalium für die Knochen.
  5. Variante 2: 1 frische Yamswurzel in kleine Stücke schneiden, in Wasser weichkochen und am Schluß dazugeben. Verstärkt die NI-tonisierende Wirkung.