Anti-Entzündliche Ernährung 

Entzündungs-hemmende Ernährung bei Darmproblemen, Unverträglichkeiten und Autoimmun-Erkrankungen

Gibt es eine Ernährung gegen Entzündungen?

Verschiedene Ansätze für entzündungs-hemmende Ernährung

Wenn du im Google „Entzündungs-hemmende Ernährung“ eingibst oder dich auch schon weitergehend damit beschäftigst, weil du an einer Darmerkrankung, Unverträglichkeiten, Rheuma oder einer anderen Autoimmunerkrankung leidest, dann findest du eine Vielfalt von Seiten, Büchern und Vorschlägen, die sich, wie so oft, teilweise widersprechen. Fleisch ja, oder nein? Vegan? Getreide ja, oder nein?  Und was ist mit der Milch?

Und ich glaube dir, dass du dann ganz schön verwirrt sein kannst. Ich stelle hier auch nicht den Anspruch, all diese Widersprüche aufzuklären. Denn aus meiner Sicht, gibt es die Universallösung für Jedermann – Jederfrau – einfach nicht. Klären wir also zu erst einmal, was unter Anti-Entzündlicher Ernährung überhaupt gemeint sein kann.

Bei einer entzündungs-hemmenden Ernährung spielen Omega 3 eine wichtige Rolle.

Essen gegen Entzündungen

Anti-Entzündliche Ernährung

Das du mit deiner Ernährungsweise auch gegen deine Entzündungen aktiv werden kannst, ist für dich vielleicht neu. Jedoch wird dieses Wissen bereits seit Jahrhunderten in allen Formen der Natur- und Erfahrungs-Medizin eingesetzt.

Ziele einer Anti-Entzündungs-Ernährung

Aus meiner Sicht hat eine „entzündungs-hemmende Ernährung“ folgende Ziele:

  • Meiden von Lebensmitteln, welche Entzündungen hervorrufen können
  • Essen von solchen Nahrungsmitteln und Kräutern, welche Entzündungshemmend wirken.
  • Reduktion der Insulinschüttungen durch eine Kohlenhydrate-arme Ernährung
  • Wiederherstellen des Darmgleichgewichts und Stärkung der Darmbarriere
  • Aufbau von Zellschutz und Reduktion von „Freien Radikalen“ und Abdecken eines erhöhten Bedarfes

Diese Aufzählung ist nicht unbedingt vollständig. Aber so kannst du dir vielleicht vorstellen, was wir mit einer Ernährungsumstellung erreichen wollen. Eine grundsätzliche Entlastung und damit die Chance für deinen Körper, sich regenerieren zu können.

Aber schauen wir uns die einzelnen Punkte noch etwas genauer an.

Meiden von entzündungs-fördernden Lebensmitteln

Ein wichtiger Schritt, bei jeder Ernährungsumstellung ist immer, jene Lebensmittel wegzulassen oder zumindest sehr stark zu reduzieren, welche belasten und in diesem Fall Entzündungen fördern könnten.

Zu den entzündungsfördernden Lebensmittel für eine Entzündungs-hemmende Ernährung gehören folgende:

  • Fleisch, Geflügel, Eier und Fleischwaren aus industrieller Massentierhaltung
  • stark industriell verarbeitete Gerichte und Nahrungsmittel wie Fertiggerichte, -soßen
  • Lebensmittelzusätze, künstliche Süßungsmittel
  • Transfette
  • Fette und Öle sowie Lebensmittel mit einem zu hohem Omega 6-Gehalt
  • Glutenhaltige Getreide und Lebensmittel
  • Kuhmilchprodukte, teilweise auch Ziegen- oder Schafsmilch
  • Industriezucker und Lebensmittel mit Zucker
  • Softdrinks, Energydrinks, Alkohol

Diese Lebensmittel werden bei allen Empfehlungen für eine entzündungshemmende Ernährung als entzündungsfördernd geführt. Und ich möchte hier anmerken, dass bereits das Meiden dieser Lebensmittelgruppen eine unglaublich positive Wirkung auf deine Gesundheit haben kann.

Junkfood und Fertiggerichte bei Allergien und Histaminunverträglichkeit oder Histaminintoleranz meiden

Wichtig ist auch, jene Nahrungsmittel wegzulassen, auf welche bei dir eine Unverträglichkeit oder eine Intoleranz besteht. Vielleicht ein guter Zeitpunkt, einmal einen Unverträglichkeitstest zu machen.

VitaloNUTRI® Professional Unverträglichkeitstest*

Blähbauch, Durchfall, Bauchschmerzen, Magen- und Darmbeschwerden, aber auch Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme und viele andere Beschwerden, können von Nahrungsmittelunverträglichkeit kommen. Finde heraus, welche Nahrungsmittel oder auch Nahrungsbestandteile deinen Stoffwechsel belasten und welche Unverträglichkeiten vorhanden sind. Auch für Diäten und um einfacher Gewicht zu halten

VitaloNUTRI-Professional Unverträglichkeitstest*

Das Ernährungs- und -Messprogramm VitaloNUTRI® testet auf einfache Weise die individuelle Reaktion des Körpers, auf mehr als 600 Lebensmitteln.
Die Austestung umfasst alle Bereiche von

  • Proteine wie Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte, Ei und Hülsenfrüchte
  • Kohlenhydrate wie Getreide und Mehle, glutenfreie Nährmittel, Brot, Nudeln, Zucker, Fertigprodukte, Getränke
  • modernen Superfoods, veganen Lebensmitteln
  • Gemüse, Obst und Säfte
  • Fette, Öle und Nüsse
  • Zuckeralternativen, Fruktose und Laktose, Lebensmittelzusätzen
  • Alkohol
  • und vieles mehr …

Dauer ca. 1 Stunde 45 Minuten.

Erfahre mehr zum Thema Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten

Entzündungs-hemmende Lebensmitteln

Die Kraft der Natur von sekundären Pflanzenstoffen

Egal wie wir die Angelegenheit betrachten, die wichtigste Rolle bei einer entzündungs-hemmenden Ernährung spielen Gemüse, Obst, Kräuter und Pilze. Eine Pflanzenbetonte Ernährung ist die Basis. Denn die Natur schenkt uns hier eine unglaubliche Menge an wirkungsvollen Pflanzenstoffen, welche als „Anti-Entzündlich“ gelten. Und eigentlich könnten wir hier ALLE Gemüse und Obstsorten anführen.

Als besonders entzündungshemmend gelten jedoch

  • Beerenfrüchte, durch eine sehr hohe antioxidative Wirkung
  • Grünes Blattgemüse
  • Brokkoli und andere Kohlarten
  • Zwiebel, Knoblauch und alle weiteren Zwiebelgewächse
  • Pilze
  • Kräuter, Gewürze und insbesondere Wildkräuter
  • Ingwer und Kurkuma
  • (Nüsse)  – nicht bei einer Fodmap oder Autoimmun-Diät
  • Oliven, Olivenblatt und Olivenöl
  • Natives Bio-Kokosöl und Kokosflocken

Diese Liste stellt nicht den Anspruch, vollständig zu sein. All diese Lebensmittel gelten auch als „Anti-Krebs“-Lebensmittel.

Lese dazu auch meine Beiträge

Zu den tierischen Produkten, welche als besonders anti-entzündlich gelten gehören Kaltwasser-Fische aus Wildfang mit hohem Omega 3 Anteil wie

  • Wildlachs
  • Hering
  • Makrele
  • Lachsforelle
  • Sardinen

Hohe Anteile an wertvollen Omega 3 Fettsäuren wie EPA und DHA findest du aber auch in Algen bzw. im Algenöl, welches vegan ist.

Hochwertiges Lachfilet aus Wildfang liefert wertvolle Omega 3 Fettsäuren für eine entzündungs-hemmende Ernährung.

Teile diesen Beitrag - wähle deine Plattform!

Reduktion der Insulinausschüttung

Die kohlenhydratarme Ernährung – gesundes Low Carb

Das Problem bei einer stark Zucker- und Stärkehaltigen Ernährung ist, dass jedes Mal, wenn Zucker oder Stärke in Glucose umgewandelt wird, auch Insulin produziert wird. Und Insulin wirkt in der Grundsubstanz „Entzündungsfördernd“! Abgesehen davon, dass durch häufige Insulinausschüttung der Fettabbau gestört wird und es zu einer Insulin-Resistenz und weiterer Folge zu Diabetes kommen kann.

Gesunde Low Carb Ernährung

Es macht also Sinn, die Zufuhr von Kohlenhydraten zu reduzieren. Aber keine Angst, dafür wird der Anteil an Ballaststoffen erhöht, was uns gut sättigt. Und für unsere Darmbakterien eine gutes Futter darstellen. Auch gelten Ballaststoffe als „Entzündungshemmend“. Und sie reduzieren einen zu hohen Cholesterin und sind auch wichtig für deine Leber.

Zuviel Süßes erhöht das Insulin, welches entzündungsfördernd wirkt. Daher reduzieren wir bei einer Anti-Entzündungs-Ernährung die Kohlehydrate und den Zucker, Low Carb oder sogar ketogen.

Das Darm-Gleichgewicht wiederherstellen

Die Darmbarriere stärken

Ein sehr wichtiger Punkt bei einer entzündungs-hemmenden Ernährung ist die Stärkung der Darmbarriere bei einem Leaky Gut und die Unterstützung des Darm-Gleichgewichtes. Dieser Punkt ist sehr umfassend, dass ich dazu mindestens einen Artikel noch schreiben muss. Aber du findest in meinem Gesundheits-Blog schon einige Artikel, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Und es wird wohl auch immer ein wichtiger Schwerpunkt in meiner täglichen Arbeit in der Ernährungsberatung bleiben.

Der Darm und die DArmschleimhaut spielen eine wesentliche Rolle bei einer entzündungs-hemmenden Ernährung. Teil davon ist eine Darmsanierung.

Ziel der Darmfreundlichen Ernährung

Sanfte Darmsanierung durch entzündungshemmende Ernährung und weitere Maßnahmen

Je nach Anforderung und Problematik geht es hier darum

  • Ablagerungen, Schwermetalle und Gifte im Darm mit Fasten, Heilerden oder auch Aloe Vera Drinking Gel, sanft auszuleiten.
  • die Darmbarriere bei einem Leaky Gut (löchrigen Darm), wieder aufzubauen
  • das Milieu im Darm ins Gleichgewicht zu bringen
  • gute Darmbakterien wieder anzusiedeln

und damit Entzündungen in der Darmschleimhaut zu reduzieren, welche massive Auswirkungen auf dein Immunsystem haben können.

Lese dazu

Aufbau von Zellschutz und Versorgung mit Mikronährstoffen

Mikronährstoffe und Vitamine

Letzter Punkt für heute ist wieder einmal das Thema „Zellschutz“ – und die optimale Versorgung mit Mikronährstoffen. Grundsätzlich funktioniert das nur, wenn die Nährstoffaufnahme durch deinen Darm funktioniert. Also dein Darm bereits so weit regeneriert ist, dass die Nährstoffe auch wirklich über die Magen- oder Darmschleimhaut aufgenommen werden können. Somit hängt der Erfolg dieser Maßnahme wesentlich von den anderen erwähnten ab. Nahrungsergänzungen zu nehmen, ohne die Ernährung umzustellen, oder den Darm ins Gleichgewicht zu bringen, macht wenig Sinn.

Natürliche Helfer für die Nährstoff-Aufnahme

Natürliche Nahrungsergänzungen wir Aloe Vera Drinking Gel, gute Darmbakterien oder auch Heilerden, können ein wesentlicher Teil der Sanierung sein. Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente können dann besser aufgenommen und verwertet werden. Deine Zellen werden wieder besser versorgt. Und oxidativer Stress durch freie Radikale wird reduziert, was wiederum Entzündungen reduziert.

Integratives Gesundheits- und Ernährungscoaching

Ganzheitliches Ernährungs-Coaching bei Müdigkeit und alles rund um den Stoffwechsel

Gewichtsreduktion – Gewicht halten – Stoffwechsel ankurbeln – Immunsystem stärken

Die integrative Ernährungsberatung verbindet das moderne aktuelle Wissen mit der Ernährungslehre aus der traditionellen chinesischem Medizin.
Angelika Kreuzer unterstützt und begleitet dich mit ihrer langjährigen Erfahrung.
Mehr über mich

Der Ablauf einer Beratung umfasst

  • ausführliches Erstgespräch mit Analyse der Ernährungsgewohnheiten
  • Abklärung von Symptomen und Stoffwechselbeschwerden zum Herausfinden von Blockaden, Stoffwechselberatung
  • Erarbeitung von Maßnahmen und Ernährungstipps, welche in Eigenregie durchgeführt werden können
  • Vitalstoffberatung

Die Beratung kann Vorort in Wien oder auch Online via Zoom oder andere Plattform stattfinden.

Beachte auch das Angebot für das große VitaloNUTRI Stoffwechsel Premium Paket.

Integrative Stoffwechselberatung zur Gewichtsreduktion

Dauer ca.50 Minuten

Folgetermine  € 79,–

Stoffwechselberatung und integrative Ernährungsberatung für einen guten Stoffwechsel und um leichter abnehmen zu können.

€99,-

Auch ONLINE möglich!

Besondere Formen der entzündungs-hemmenden Ernährung

Abgesehen von den grundlegenden Empfehlungen, gibt es für bestimmte Problematiken auch spezielle Ernährungsformen und  Diäten,  um Entzündungen im Körper zu reduzieren. Dazu gehören

  • die Fodmap-Diät – welche besonders bei schweren Unverträglichkeiten eingesetzt wird. Fodmaps sind Oligosaccharide, welche in vielen Lebensmittel natürlich vorkommen, und Blähungen, Blähbauch, Bauchkrämpfe oder auch Durchfall auslösen können.

  • das Autoimmun-Protokoll – diese Diät, basiert auf den Empfehlungen von Dr. Amy Myers, und ist eine Paleo- sowie Low Carb oder auch ketogene Diät, welche speziell bei Autoimmun-Erkrankungen Linderung bringen kann. Grundsätzlich werden hier GLUTEN aus dem Speiseplan gestrichen. In der ersten strengen Phase auch alle Allergene wie Soja und Nachtschattengewächse, sowie Hülsenfrüchte und auch alle glutenfreie Samen, Getreide und Nüsse.

  • ketogene Diät – hier gibt es Formen, welche weit weg von einer entzündungs-hemmenden Ernährung stehen, weil sie ausschließlich aus Fleisch, Wurst und Fetten besteht. Doch kann eine ketogene Diät unter Einbezug der in diesem Artikel beschriebenen Empfehlungen, also Einbindung von Pflanzenkost und Ballaststoffen, Fleisch, Geflügel, Eier und Fisch ausschließlich aus Bio-Zucht und von Weidentieren, einen guten Beitrag gegen Entzündungen leisten.

Die persönlichen Bedürfnisse berücksichtigen

Bei allen Formen der entzündungshemmenden Ernährung, egal welche du wählst, empfehle ich dir, auf deine persönliche Situation Rücksicht zu nehmen. Das betrifft sowohl die Möglichkeiten, welche du hast, um dir täglich frisch zu kochen oder eben auch nicht. Deine Küchenausstattung. Als auch die Bestimmung deines Stoffwechseltyps und das Herausfinden von jenen Nahrungsmitteln, welche dein Körper nur schlecht verstoffwechseln kann.

Dafür bieten wir dir im Vitalmesszentrum entsprechende Austestungen und Beratung an.

Hochwertige tierische Produkte wie Lachs aus Wildfang und gute Öle und Fette können einen wichtigen Beitrag, gegen Entzündungen leisten.

Teile diesen Beitrag - wähle deine Plattform!

Ernährungsberatung bei Umstellung auf Autoimmun-Ernährung

Du möchtest dich gerne optimal und glutenfrei ernähren oder musst das sogar. Dann bist du bei uns richtig. Angelika Kreuzer vom Vitalmesszentrum in Wien bietet als integrative Ernährungsexpertin und TCM-Ernährungsberaterin, sowohl ONLINE als auch OFFLINE entsprechende Unterstützung und Begleitung an.

Teile diesen Beitrag - wähle deine Plattform!

Buchtipps zu Gluten und Autoimmun-Erkrankungen:

Interessante Bücher mit vielen Rezepten aus der Paleo-Ernährung, welche bei Autoimmun-Erkrankungen oft empfohlen wird. Alle Rezepte sind glutenfrei und milchfrei. In der Paleo-Ernährung werden auch keine Hülsenfrüchte, Samen und Soja verwendet. Sei gespannt auf tolle leckere Rezepte.

Bleiben wir in Kontakt!

Mit dem monatlichen Newsletter von Angelika Kreuzer, Vitalmesszentrum Wien zu den Gesundheits-Themen

wie

  • Wie erkennst du Unverträglichkeiten und was kannst du dagegen tun?
  • Tipps gegen Müdigkeit und Verdauungsbeschwerden
  • Vitalstoffe und Ernährung für den Stoffwechsel und Darm – integrative Ernährung
  • Ernährung nach der traditionellen chinesischen Medizin, Funktionskreise und Elementen Lehre
  • natürliche Alternativen (NEM) gegen Vitalstoffmangel, Stress und für mehr Energie

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Newsletteranmeldung Vitalmesszentrum Angelika Kreuzer TCM integrative Ernährung Personalisierte Ernährung TCM Ernährungsberaterin, LR Produkte, Aloe Vera, Vitalstoffe, Mikronährstoffe

*Hinweis

Der Lebensmitteltest ist KEIN BLUTTEST. Bei allen angebotenen Vital-Messungen handelt es sich um ganzheitliche Anwendungen. Grundlage dabei ist die traditionelle chinesische Medizin und Techniken aus der Energiemedizin. Der Lebensmitteltest ist ein kinesiologischer Test und erfolgt über Provokation und Messung der Körperreaktion. Bei akuten Beschwerden kann der Besuch im Vitalmesszentrum einen Arztbesuch nicht ersetzen.